„Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind.” ‐ Gertrud von LeFort

Herzlich willkommen!

Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und die gesamte Stillzeit sind natürliche Prozesse im Leben einer Frau.

Frauen in ihrer Selbstwahrnehmung ernst zu nehmen, sie auf ihrem individuellen Weg zu begleiten und zu stärken ist mein Anliegen.

Theresia Romberg-Frede
Hebamme

Mein Angebot

  • Beratung in der Schwangerschaft
  • Schwangerenvorsorge im Wechsel mit dem Frauenarzt
  • CTG-Kontrolle
    Herzton – Wehenschreiber
  • Begleitung in der Schwangerschaft mit Haptonomie
  • Geburtsvorbereitungskurse
  • Geburtsvorbereitende Akupunktur
    ab 36. Schwangerschaftswoche
  • Wochenbettbetreuung
  • Unterstützung beim Stillen
  • Beratung bei der Einführung von Beikost
  • Kurse Rückbildungsgymnastik

Geburtsvorbereitung

In der Geburtsvorbereitung wird über Themen wie Schwangerschaftsveränderungen, Geburtsverlauf und Wehentätigkeit gesprochen. Mithilfe von Atemtechniken, Entspannungsübungen und Körperwahrnehmung bereiten Sie sich auf die Geburt vor.

Geburtserleichternde Positionen, Kennenlernen und Umgang mit dem Beckenboden werden ebenso thematisiert, wie der Umgang mit Ängsten, gute Vorbereitung auf Wochenbett und Stillen.

Idealer Zeitpunkt für den Beginn des Geburtsvorbereitungskurses ist die 27. bis 32. Schwangerschaftswoche.

Die Kursgebühr wird von den Krankenkassen übernommen. Privatversicherte klären die Kostenübernahme bitte im Vorwege mit ihrer jeweiligen Krankenkasse ab.

Kalender
Kalender

Aktuelle Termine

Sie können sich auch bequem online für Kurse anmelden!

Wichtig! Die Teilnahme wird erst wirksam, wenn diese per E-Mail oder telefonisch bestätigt wurde.

Geburtsvorbereitung für Frauen mit 2 Partnerabenden

Klinikum Freising, Physiotherapie Abteilung

07.11.2018 - 19.12.2018

Mittwoch 19:30 - 21:30 Uhr

Anmeldung Geburtsvorbereitung für Frauen mit 2 Partnerabenden

Kompaktkurs für Paare

Klinikum Freising, Physiotherapie Abteilung

17.11.2018

Samstag 10:00 - 16:00 Uhr

Anmeldung Kompaktkurs für Paare

„Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.” ‐ Maria Montessori

Haptonomie

Haptonomie bedeutet die Lehre von der Berührung. „Hapto” stammt vom Verb „haptein” ab und bedeutet „ich berühre, ich stelle Verbindung her“.

Die Haptonomie bietet werdenden Eltern eine wunderbare Möglichkeit ihre Beziehung zueinander und zum heranwachsenden Kind zu vertiefen.

Eltern, die bereits Kindern haben, können sich hier ganz dem neuen Familienmitglied öffnen.

Haptonomie kann einen vorgeburtlichen Kontakt zwischen Vater, Mutter und werdendem Kind herstellen, der die Bindung untereinander unterstützt und wachsen lässt.

Diese Form der Schwangerschafts­begleitung stärkt das Wohlbefinden der Mutter maßgeblich und bezieht den werdenden Vater intensiver in die Schwangerschaft mit ein. Das Kind fühlt sich willkommen in seinem individuellen Sein.

Die haptonomische Begleitung beginnt um die 22. Schwangerschafts­woche. Sie findet in ungefähr vierzehntägigen Abständen bis zur Geburt statt.

Die Kosten müssen privat übernommen werden.

„Durch das bewusste Sich-Zeit-Nehmen, das Über-Berührung-in-Kontakt-Treten und das intensive Wahrnehmen und Spüren haben wir ganz viel Nähe und ein festigendes Miteinander in dieser, für uns neuen Situation, erlebt. Nicht nur zwischen uns und unserer Tochter, sondern auch zwischen uns als Partnern. Dermaßen gestärkt haben wir gemeinsam eine sehr schöne Geburt erlebt, bei der auch die betreuenden Hebammen ganz erstaunt waren, wie intensiv und intuitiv wir als Eltern zusammengewirkt haben.”

– Eine Erfahrung von Dörte und Christian

Termine nach Vereinbarung

Sie können Termine auch bequem online anfragen!

Wichtig! Der Termin wird erst wirksam, wenn dieser per E-Mail oder telefonisch bestätigt wurde.

Terminanfrage Haptonomie

Beratung und Begleitung in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft können Beschwerden auftreten, die naturheilkundlich gut zu behandeln sind. Hierzu zählen unter anderem Übelkeit in der Frühschwangerschaft, übermäßiges Hautjucken, Wassereinlagerungen, Ischiasschmerzen, Ängste vor der Geburt und/oder dem Leben mit dem Kind, Steißlage des Kindes und Überschreitung des errechneten Entbindungstermins.

In besonderen Situationen muss ein Arzt hinzugezogen werden.

Die Kosten werden von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Wenn Sie privat versichert sind, klären Sie die Kostenübernahme bitte im Vorwege mit ihrer Kasse ab.

Termine nach Vereinbarung

Sie können Termine auch bequem online anfragen!

Wichtig! Der Termin wird erst wirksam, wenn dieser per E-Mail oder telefonisch bestätigt wurde.

Terminanfrage Beratung und Begleitung

Wochenbettbetreuung

Das Wochenbett ist die Zeitspanne von der Geburt bis zu acht Wochen nach der Geburt. Diese ganz besondere Zeit ist eine Phase der körperlichen und seelischen Veränderung, des Ausruhens und ein sich Herantasten an die neuen Lebensumstände. Ein Paar ist nun eine Familie geworden, eine Kleinfamilie ist zu einer größeren herangewachsen.

Es bedarf Zeit und Raum bis sich jeder Beteilige an seinem neuen Platz im Familiengefüge eingerichtet hat. In dieser intensiven Lebensphase steht jeder Frau Wochenbettbetreuung und Unterstützung durch eine Hebamme zu.

Stillen, sonstige Ernährung des Säuglings, Umgang mit dem Kind und Pflege, Abheilen der Geburtsverletzung, Rückbildung der Gebärmutter, Gefühlslage der Frau in ihrer sich veränderten Welt – als Hebamme stehe ich Ihnen gern unterstützend zur Seite. Selbstverständlich ziehe ich andere Berufsgruppen hinzu, wenn weitere Hilfe und Unterstützung vonnöten ist.

Auch nach dem Ende des Wochenbetts berate ich Sie gern bei Problemen mit dem Stillen und der Einführung von Beikost.

Die Kursgebühr wird von den Krankenkassen übernommen. Privatversicherte klären die Kostenübernahme bitte mit ihrer Krankenkasse ab.

Termine nach Vereinbarung

Sie können Termine auch bequem online anfragen!

Wichtig! Der Termin wird erst wirksam, wenn dieser per E-Mail oder telefonisch bestätigt wurde.

Terminanfrage Wochenbettbetreuung

Rückbildungsgymnastik

Im Vordergrund der Rückbildungsgymnastik steht der Beckenboden, der (wieder) wahrgenommen und gestärkt werden soll. Alltagstaugliche Verhaltensweisen, die Beckenboden und Rücken schützen und stärken werden erlernt. Rücken- íund die schräge Bauchmuskulatur werden trainiert und Verspannungen mittels Dehn- und Entspannungsübungen gelockert.

Frühestmöglicher Zeitpunkt für den Beginn der Rückbildungsgymnastik ist 6 Wochen nach der Geburt.

Die Kursgebühr wird von den Krankenkassen übernommen. Privatversicherte klären die Kostenübernahme bitte mit ihrer Krankenkasse ab.

Kalender
Kalender

Aktuelle Termine

Sie können sich auch bequem online für Kurse anmelden!

Wichtig! Die Teilnahme wird erst wirksam, wenn diese per E-Mail oder telefonisch bestätigt wurde.

Rückbildungsgymnastik mit Kind

Klinikum Freising, Kreisssaal Bereich

07.11.2018 - 19.12.2018

Mittwoch 16:00 - 17:30 Uhr

Anmeldung Rückbildungsgymnastik mit Kind

Rückbildungskurs ohne Kind

Klinikum Freising, Physiotherapie Abteilung

07.11.2018 - 19.12.2018

Mittwoch 17:45 - 19:15 Uhr

Anmeldung Rückbildungskurs ohne Kind

Über mich

Ich bin 1974 geboren und habe im Jahr 2000 mein Hebammenexamen gemacht. Mit meinem Mann und meinen vier Söhnen lebe und arbeite ich in Unterföhring im Münchner Norden.

Mehrere Jahre meines Lebens verbrachte ich im Ausland. Zuletzt lebte ich gemeinsam mit meiner Familie in China. Das Kennenlernen fremder Kulturen ist inspirierend für mich und ich liebe es davon zu lernen.

Offenheit und Respekt vor jedem Menschen gepaart mit fachlichem Wissen und Erfahrung sind die Grundlagen meiner Arbeit.

Zusätzlich zu meiner Erfahrung als Hebamme verfüge ich über folgende Qualifikationen:

  • Haptonomie
    Frans Feldmann
  • Homöopathie
    Ingeborg Stadelmann
  • Fußreflexzonenmassage
    Hanne Marquard
  • Beckenbodentraining BIB
    Irene Lang-Reeves
  • Qigong
    verschiedene Meister in Peking
  • Akupunktur
    China Beijng International Acupuncture Training Center

Theresia Romberg-Frede Hebamme

Telefon: +49 (0)176 4446 4788
E-Mail: info@hebammeunterfoehring.de